Heidegger als Transzendentalphilosoph
Seine Fundamentalontologie im Vergleich zu Kants Kritik der reinen Vernunft
Steffen, Christian
2005, 252 S, Gb, (Winter)
Bestell-Nr. 124305

28,00 EUR

Diese Arbeit leistet etwas seit langem überfälliges: Eine zielgenaue systematische Standortbestimmung von Heideggers philosophischer Grundlegung in '"Sein und Zeit" durch eine konsequente Interpretation derselben als Nachfolgerin Kantischer Transzendentalphilosophie. Es wird unter anderem gezeigt, dass Heideggers Konzeption der ontologischen Differenz ebenso deutliche Parallelen zu Kants Ansatz aufweist, wie seine Analyse der Abhängigkeit des "Seins des Seienden" von unserem Verstehensprozeß und seinen apriorischen Strukturen. Dem Autor gelingt es dabei in einer durchweg klaren und unabhängigen Sprache wichtiges Licht ins Dunkel der sonst nur schwer zugänglichen Heideggerschen Terminologie zu bringen.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 - 5 = 


Netiquette