Einheit aus der Metaphysik
Eine alternative Rekonstruktion der kantischen Lehre
Portmann, Franz
2000, 331 S, Kt, (Alber)
Bestell-Nr. 125129

35,00 EUR

Seit langem wird Kants Moral- und Religionsphilosophie so gelesen, als hätte sie mit Metaphysik nichts zu tun. Portmann will umgekehrt verfahren und zeigen, dass eine Lektüre Kants, die seine Metaphysik klar herausarbeitet und konsequent einbezieht, weit lohnender ist, und dies nicht nur im Rahmen der Kant-Interpretation, sondern im Hinblick auf die Fragen praktischer Philosophie überhaupt. Für die Kant-Interpretation heißt das: Die Moral- und Rechtsphilosophie dieses Klassikers präsentiert sich bei solcher Lektüre viel kohärenter, aber auch differenzierter. Unter anderem wird ersichtlich, dass Kant der gängigen Meinung zum Trotz durchaus eine Verantwortungsethik vertritt, und dass diese weitgehend seine Rechtslehre bestimmt. Auch zeigt sich, wie sehr er theoretische und praktische Philosophie zur Einheit verbindet, indem er nämlich die praktische Philosophie mit unverzichtbaren Denkmodellen aus der theoretischen versorgt und umgekehrt die theoretische nach fundamentalen Vorgaben aus der praktischen gestaltet.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 x 3 = 


Netiquette