Formen der Subjektivität
Studien zur indischen und griechischen Philosophie
Sellmer, Sven
2005, 364 S, Kt, (Alber)
Bestell-Nr. 125146

42,00 EUR

Die Auseinandersetzung mit der Subjektivität, wie sie in diesem Buch verstanden wird, hat ihre Wurzel in der Tatsache, daß der Mensch mehr oder weniger hilflos vielen Ereignissen ausgeliefert ist, die ihn aus der Fassung bringen und leiden lassen können. Die phänomenologische Beschreibung dieser universalen Problematik ermöglicht den Vergleich von philosophischen Theorien aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Die untersuchten Philosophien (Stoa, Epikureismus, Skepsis, ältere Upanischaden, Samkhya, Frühbuddhismus) setzen sich auf je eigene Weise mit dieser Herausforderung auseinander und entwickeln so charakteristische Konzeptionen davon, wie die Struktur der Subjektivität beschaffen ist und sein sollte. Der Kern des Buchs besteht in detaillierten, individuell gestalteten Einzeluntersuchungen, auf deren Grundlage dann Spezifika, Gemeinsamkeiten und Hauptunterschiede der ausgewählten Theorien herausgearbeitet werden.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 + 4 = 


Netiquette