Urteilstheorie. Vorlesung 1905
Husserl
2002, 184 S, Gb, (Springer)
Bestell-Nr. 131566

114,95 EUR

Im vorliegenden Band wird erstmals der Text von Husserls Göttinger Vorlesung "Urteilstheorie" vom Sommer 1905 veröffentlicht, die er vor allem für eine Gruppe von Schülern des Münchener Philosophen Theodor Lipps (die bekannte "Munich invasion of Göttingen"), also "für sehr Vorgeschrittene (neue Untersuchungen darin mitteilend)" gehalten hat. Dem einleitenden Teil dieser Vorlesung, in dem Husserl sich mit dem Verhältnis der Phänomenologie zur Logik, Erkenntnistheorie, Metaphysik und Psychologie auseinandersetzt, konnte die bislang zeitlich nicht festlegbare sogennante "Vorlesung E" zugeordnet werden. Obwohl der zweite Teil weithin im Gedankenkreis der Logischen Untersuchungen wurzelt, geht Husserl doch in der Darstellung der phänomenologischen Urteilstheorie, die er hier zum ersten Mal vorträgt, über dieses Werk hinauS Noch nach 1905 hat Husserl sich mit dem Vorlesungsmanuskript in Hinblick auf eine Veröffentlichung zur Urteilstheorie beschäftigt, zu der es allerdings nicht kam. In this volume Husserl's lecture course on Theory of Judgment is published, which he gave at Göttingen in the summer of 1905. In its first part, he discusses the relation of phenomenology to logic, theory of knowledge, metaphysics, and psychology. The second part comprises Husserl's first development of a comprehensive theory of judgment that goes beyond the sketch of such a theory contained in his earlier Logical InvestigationS
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 - 3 = 


Netiquette