Komplexe Substanzen
Hübner, Johannes
2007, 288 S, Gb, (Gruyter)
Bestell-Nr. 133814

94,95 EUR

Ein Bauklötzchen wird auf ein anderes gelegt, ein Natriumatom verbindet sich mit einem Chloratom. Entstehen in beiden Fällen neue Dinge? Allgemeiner: Unter welchen Bedingungen bilden verschiedene Teile ein materielles Objekt, d.h. eine Substanz? Hübner geht die Frage an, indem er gesonderte Analysen der Zusammensetzung für Massen, Körper, Artefakte und Lebewesen entwickelt.
 
Der erste thematische Hauptstrang entwickelt Analysen für die genannten Arten und diskutiert ihre Existenz am Prüfstein klassischer Rätsel wie z.B. Theseus’ Schiff. Ausgehend von Diskussionen über den Vierdimensionalismus und das Problem der Vagheit weist der zweite Hauptstrang die Auffassungen zurück, die Bildung von komplexen Substanzen sei unter beliebigen Umständen gegeben oder nie. Hübner führt damit eine aktuelle internationale Debatte in den deutschsprachigen Raum ein.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 - 5 = 


Netiquette