Kann Fabius bei einer Seeschlacht sterben?
Die Geschichte der Logik des Kontingenzproblems von Aristoteles, "De interpretatione" 9 bis Cicero, "De fato"
Kreter, Fabian
2006, 260 S, Kt, (WVT)
Bestell-Nr. 134783

26,50 EUR

Ist die Zukunft vorherbestimmt, oder kann sie durch Zufälle oder freie Willensentscheidungen beeinflusst werden? In der Auseinandersetzung mit der philosophischen Frage, das sogenannte Kontingenzproblem, wurden im 4. und 3. Jh. v. Chr. Argumentationen konstruiert, mit denen das Vorherbestimmtsein der Zukunft allein aus elementaren Grundsätzen der Logik (z. B. dass jede Behauptung wahr oder falsch ist) gefolgert werden sollte.
 
Die vorliegende Arbeit will diese Argumentation sowie die Versuche, sie zu widerlegen, so weit als möglich rekonstruieren, interpretieren und in ihren historischen Zusammenhang einordnen. Auf diese Weise soll die Geschichte der Logik des Kontingenzproblems von Aristoteles, 'De interpretatione' 9 bis Cicero, 'De fato' nachgezeichnet werden.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 + 1 = 


Netiquette