Ethik contra Moral
Ein Vergleich der Affektenlehren Descartes' und Spinozas
Gemmeke, Linus
2003, 335 S, Kt, (Buchholtz)
Bestell-Nr. 135729

40,50 EUR

Obwohl Descartes der einzige Philosoph ist, der namentlich von Spinoza in der Ethik erwähnt wird, fehlt doch bis heute eine ausführliche Untersuchung über den Einfluss der cartesischen Affektenlehre der "passions de l'ame" auf das Hauptwerk Spinozas. Der Verfasser unternimmt in der hier vorliegenden Arbeit den Versuch, diesen Zusammenhang näher zu beleuchten.
Neben den Gemeinsamkeiten zeigt sich jedoch auch ein fundamentaler Unterschied zwischen den beiden Rationalisten. Während Descartes in seinem Denken bei einer "morale par provision" stehen bleibt, setzt Spinoza schon im Titel seines Hauptwerkes auf eine umfassende Ethik. Aus diesem Gegensatz ergibt sich der Kontrast zwischen den beiden philosophischen Ausgangspunkten: Ethik contra Moral.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 + 5 = 


Netiquette