Kann Gottes Nicht-Sein gedacht werden?
Die Kontroverse zwischen Anselm von Canterbury und Gaunilo von MarmoutierS Lat. /Dt.
Mojsisch, Burkhard (Hg)
1999, 2.A., 156 S, Kt, (Dieterich)
Bestell-Nr. 136151

12,00 EUR

Bei seinem Versuch, den christlichen Glauben soweit als möglich in Wissen zu verwandeln, ging Anselm von Canterbury (gestorben 1109) nach Ansicht seines Kritikers Thomas von Aquin viel zu weit. Er wollte nicht nur allein mit der Vernunft beweisen, dass Gott existiert, sondern auch, dass Atheismus denkunmöglich sei.
 

Bestellen
Blick ins Buch


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 x 4 = 


Netiquette