Die Anordnung der Leidenschaften
Krell / Weiskopf
2006, 216 S, 5 Abb, Kt, (Passagen)
Bestell-Nr. 136804

24,90 EUR

Den Leidenschaften werden schöpferische und zerstörerische Kräfte und Intensitäten zugeschrieben. Inspiriert durch Arbeiten Foucaults untersuchen die Autoren, wie im Prozeß der Ordnung der Gefühle den Leidenschaften, und damit verbunden den Geschlechtern, ihr nicht nur disziplinärer Platz zugewiesen wird. Eindämmen und Trockenlegen, Kanalisieren, Reinigen und Richten, Überfluten und Mobilisieren beschreiben vier Strategien der Organisation der Ströme, über die Leidenschaften in heterogenen Diskursen (z.B. der Psychologie, des Managements . . .) in kontrollierte Kreisläufe eingespeist werden - und das nicht ohne paradoxe Effekte und Wirkungen.
 
Gertraude Krell, geboren 1952, ist Professorin für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personalpolitik an der Freien Universität Berlin. Richard Weiskopf, geboren 1963, ist Assistenzprofessor am Institut für Organisation und Lernen an der Universität Innsbruck.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 x 4 = 


Netiquette