Paradigmenvielfalt und Wissensintegration
Beiträge zur Postmoderne im Umkreis von Jean-Francois Lyotard
Hütter / Hug / Perger (Hg)
1992, 230 S, Kt, (Passagen)
Bestell-Nr. 136975

26,00 EUR

Der vorliegende Band entstand im Anschluß an ein Symposion mit Jean-François Lyotard im Februar 1991 in Innsbruck, mit dem ein Lehrveranstaltungszyklus zu Fragen der Postmoderne abgeschlossen wurde. Die Initiatoren dieser Veranstaltung, Anton Hütter, Theo Hug und Josef Perger, versuchen nun, vor dem Hintergrund der gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse eine kritische Hinführung zum Werk von Lyotard und zu postmodernem Denken im allgemeinen zu bieten.Der Band enthält eine genaue Darstellung wichtiger Werke von Jean-François Lyotard sowie pointierte Stellungnahmen zu deren Inhalt. Darüber hinaus werden Aspekte postmodernen Denkens im Bereich von Philosophie, Erziehungswissenschaft, feministischer Theorie, Politikwissenschaft und Literatur behandelt.
 
Anton Hütter, ist Lehrbeauftragter an den Universitäten Innsbruck und Klagenfurt.Theo Hug arbeitet als Assistent am Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Innsbruck. Josef Perger lehrt ebenfalls an der Universität Innsbruck.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 + 4 = 


Netiquette