Franz von Baader's Philosophy of Love
Betanzos, Ramón J
1998, 336 S, Kt, (Passagen)
Bestell-Nr. 137027

46,00 EUR

Benedikt Franz von Baader (1765-1841) gilt als enigmatische Persönlichkeit, die insbesondere die frühen deutschen Romantiker stark beeinflußte. Geboren in München, absolvierte er eine gleichsam peripathetische Karriere als Arzt, Bergbauingenieur und Univer-sitätsprofessor. Mehr als fünf Jahrzehnte beschäftigte sich dieser Universalgelehrte inten-siv mit einer Vielfalt an philosophischen und theologischen Fragen, die heute als Themen der Psychologie, der Anthropologie und Soziologie - ja sogar der Wirtschaftswissenschaft und Politikwissenschaft - gelten.Anhand des Konvoluts an Aufsätzen, Aphorismen, Artikeln, Kommentaren, Vorlesungen, Rezensionen, Manifesten, Lehrsätzen und Fragmenten, das Baader hinterließ, zeichnet Ramon J. Betanzos systematisch Baaders Konzeption einer Philosophie der Liebe nach, die in dieser Form noch nicht rezipiert werden konnte. Auf diese Weise kann er zeigen, wie es Baader gelang, (nicht nur) zu jener Zeit abgelehnte und vernachlässigte Traditio-nen der Philosophie - insbesondere den Mystizismus und die Theosophie - wieder einzuführen und in einer Welt intellektuell zu rehabilitieren, in der Skeptizismus und Rationa-lismus neuen Auftrieb erlebten.
 
Ramón J. Betanzos, geboren 1933, gestorben 1995, war Professor of the Humanities an der Wayne State Universitiy in Detroit, Michigan.Die Monographie erscheint aufgrund der Herausgeberschaft in Englisch
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 + 4 = 


Netiquette