Gottes Sein zur Welt
Schleiermachers Subjektanalyse in ihrer Prinzipienfunktion für Glaubenslehre und Dialektik
Schaefer, Susanne
2002, 280 S, Kt, (Pustet)
Bestell-Nr. 137244

34,95 EUR

Die vorliegende Studie geht der Frage nach, wie sich das hermeneutische Prinzip der Schleiermacherschen Glaubenslehre: das Gefühl schlechthinniger Abhängigkeit, auf die konkrete Gestaltung seiner Dogmatik auswirkt - und sucht dabei die Vermutung zu bestätigen, dass die als problematisch benannten Aspekte des großen Entwurfs der Schleiermacherschen Dogmatik keine Inkonsistenzen des Entwurfs, sondern vielmehr die logische Konsequenz einer äußerst stringenten Befolgung des einmal gewählten subjekttheoretischen Ansatzes sind.
 

Bestellen
Blick ins Buch


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 x 5 = 


Netiquette