Religionskritik, Glaubensbegründung und interreligiöser Dialog
Vom deutschen Idealismus zu Nietzsche und zur Postmoderne
Glässer, Alfred
2000, 447 S, Kt, (Pustet)
Bestell-Nr. 137265

44,00 EUR

Wissenschaftlich-technische Globalisierung und kulturell-religiöse Pluralisierung zeichnen das Bild der postmodernen Lebenswelt. Das vorliegende Buch behandelt die zentralen Themen des Christentums in ihren theologischen und interkonfessionellen Zusammenhängen sowie im Diskurs mit Philosophie, positiven Wissenschaften und Religionen.Brennpunkt aller Einzelprobleme ist die Frage nach dem Grund und dem Gehalt der Menschenwürde sowie nach dem Ziel menschheitlicher Solidargemeinschaft. Der deutsche Idealismus und sein materialistisch-großideologischer Umsturz sowie der Pankritizismus Nietzsches und sein Arsenal für die Moderne und die Postmoderne bestimmen die äußere Anordnung der Inhalte.
 
Alfred GLÄßER, Dr. theol., geb. 1931, ist Professor für Fundamentaltheologie an der Katholischen Universität Eichstätt.
 

Bestellen
Blick ins Buch


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 x 4 = 


Netiquette