Texte zur Ideenlehre
Griech. /Dt.
Platon
2005, 96 S, Kt, (Klostermann)
Bestell-Nr. 142520

9,80 EUR

Die drei Stücke aus den Schriften Platos, die hier ausgewählt sind, bilden eine These und stellen sich zugleich der Prüfung derselben. Der Text aus dem "Phaidon" gilt von jeher als die eigentliche Einführung in die Ideenlehre im platonischen Werk. Das zweite Stück, die sog. Selbstkritik Platos im Parmenides-Dialog, soll nicht der historisch-genetischen Betrachtungsweise des platonischen Werks Vorschub leisten, sondern im Gegenteil die Zusammengehörigkeit der Hypothesis des Eidos mit der Dialektik der Teilhabe ins Bewußtsein heben. Das dritte Textstück, der Exkurs des 7. Briefes, enthält die erkenntnistheoretische Rechtfertigung dafür, daß Plato keine schriftliche Darstellung seiner Philosophie gegeben hat. Dem griechischen Text liegt die Oxford-Ausgabe von J. Burnet zugrunde. Die Neuübersetzung Hans-Georg Gadamers bemüht sich, bei größter Genauigkeit dennoch alles sog. Ubersetzerdeutsch zu vermeiden. In ihr erstehen die Dialoge in plastischer Nähe.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 x 2 = 


Netiquette