Heideggers Philosophie der Kunst
Eine systematische Interpretation der Holzwege-Abhandlung "Der Ursprung des Kunstwerkes"
Herrmann, Friedrich W von
1994, 428 S, Kt, (Klostermann)
Bestell-Nr. 142547

34,00 EUR

Die äußerlich lockerer erscheinende Gedankenführung und der eher einem gedanklichen Kunstwerk als einer philosophisch-wissenschaftlichen Abhandlung eignende Sprachstil dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, daß die Kunstwerk-Abhandlung ebenso wissenschaftlich streng und phänomenologisch aufweisend gedacht ist wie "Sein und Zeit". Die von Heidegger entworfenen Grundzüge einer Philosophie der Kunst liegen in der Wesensbestimmung des Kunstwerkes, der Kunst, des Kunst-Schönen, des Kunst-Schaffens in der Abhebung vom handwerklichen und kunsthandwerklichen Schaffen und der Kunst-Bewahrung als des Wesens der Kunst-Betrachtung. Die am Text entlanggehende Auslegung versteht sich als systematisch, weil sie die Systematik des Gedankens Heideggers in dreierlei Hinsicht verfolgt: die Systematik der Philosophie der Kunst, die aus der Systematik der gewandelten Grundstellung Heideggers in der Entfaltung der Seinsfrage zur Zeit der Abfassung der Abhandlung erwächst, die ihrerseits nur erfaßt wird unter ständiger Beachtung der ersten systematischen Ausgestaltung der Grundstellung in "Sein und Zeit".
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 + 4 = 


Netiquette