Einführung in die Philosophie
Nohl, Herman
1998, 126 S, Kt, (Klostermann)
Bestell-Nr. 142583

12,80 EUR

Aus dem Geleitwort von Hartmut von Hentig:"Als 1947, eineinhalb Jahre nach Kriegsende, dieses 1935 zum ersten Mal erschienene Buch unverändert wiederaufgelegt wurde, bemerkte Herman Nohl, es sei "tröstlich, daß (das) möglich war". Mit ungleich heftigerem Pathos rufe ich aus: "Welch Unrecht geschähe heutigen Oberstufenschülern und Studenten, wenn ihnen dies Buch vorenthalten würde!" Wie kein anderes leitet es zu dem wichtigsten an, was Menschen tun und nur sie tun können, zum Bedenken ihrer eigenen Existenz.Nohls Buch führt in das Philosophieren ein, indem es philosophiert, die Haltung des Philosophen einnimmt, die Bewegung des Denkens vollzieht; ja, es macht bewußt, daß und wie wir im Grunde immer schon philosophieren, dies aber dem Glauben oder dem Wissen opfern. Herman Nohl nimmt uns an der Hand und geht ein Stück Wegs mit uns wie sein großer Vorgänger, der Erfinder des Wortes "Philosophie", das ja "Verlangen nach Erkenntnis" heißt. Bei Nohl wird freilich daraus auch eine Einführung in die Welt der großen Philosophen. Er läßt diese unabhängig von ihrem Auftritt in der Geschichte je dann zu Wort kommen, wenn ihr Gedanke den unseren erweitert oder korrigiert oder weiterführt: Aus der "natürlichen", das heißt ungeschulten Weltansicht, dem naiven Realismus, schreiten wir zum Nachdenken über die Maßstäbe unserer Urteile fort zur Selbstbeobachtung des Geistes bei Platon; von dort zur Frage nach der Wahrheit der Dinge - zu Rationalismus und Metaphysik - und so fort über Kants Kategorienlehre zu Subjektivismus, Lebensphilosophie und Relativismus und schließlich zu der Frage, was das Gute zum Guten, das Schöne zum Schönen macht - zur Begründung der Ethik und Ästhetik.Der Leser ist am Ende nicht nur seinen Spekulationen und Zweifeln nachgegangen, er hat auch erfahren, was "die Philosophie" ist - wie dieser Dialog der Großen ihr und sein Denken beschwingt und diszipliniert.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 + 3 = 


Netiquette