Verwechselt mich vor Allem nicht!
Heidegger und Nietzsche
Gander, Hans H (Hg)
1994, 204 S, Kt, (Klostermann)
Bestell-Nr. 142635

29,00 EUR

Wenn man nach den für die philosophische Diskussion des ausgehenden 20. Jahrhunderts noch immer einflußreichen Denkern fragt, wird man zweifelsohne Friedrich Nietzsche und Martin Heidegger eine herausgehobene Stellung einräumen. Bereits ein flüchtiger Blick auf Tendenzen und Strömungen der letzten Jahre läßt eine eminente Breitenwirkung insbe- sondere Nietzsches erkennen. Dabei waren es gerade auch Heideggers Interpretationen, die der Nietzsche-Rezeption in den letzten Jahrzehnten immer wieder wesentliche Impulse gegeben haben. Zudem stellt die Bedeutung Nietzsches für die Ausbildung von Heideggers eigenem Denken für die Heidegger-Forschung noch immer eine große Herausforderung dar.Im Oktober 1993 veranstaltete die Martin-Heidegger-Gesellschaft ein Symposium. Der hier angezeigte Band dokumentiert, worum es gehen sollte: kein Resümee der Heidegger- Nietzsche-Debatte, sondern neue Wege der Auseinandersetzung werden geboten, Perspektiven eröffnet, die insbesondere durch die inzwischen parallel laufenden großen Werkausgaben beider Denker sich ergeben. Daß dabei mehr als bisher hinter der auch von Heidegger geförderten Sicht auf das ihn von Nietzsche Trennende zudem nun vernehmlicher auch seine Nähe zu Nietzsche aufscheint, gehört mit zum Bleibenden der hier vorgelegten Untersuchungen.Aus dem Inhalt: Manfred Riedel: Heimisch werden im Denken. Heideggers Dialog mit Nietzsche - Wolfgang Müller-Lauter: Über den Nihilismus und die Möglichkeit seiner Überwindung - Josef Simon: In-der-Welt-sein - Günter Figal: Philosophie als Hermeneutische Theologie. Letzte Götter bei Nietzsche und Heidegger - Pascal David: Der Metaphysikbegriff bei Nietzsche und Heidegger - Mihály Vajda: Denken von Ereignis und Metaphysik als Geschichte des Seins - Rafael Capurro: "Herausdrehung aus dem Platonismus". Heideggers existenziale Erstreckung der Sinnlichkeit - Ingeborg Schüßler: Zur Frage der Wahrheit bei Nietzsche und Heidegger - Parvis Emad: Nietzsche in Heideggers "Beiträge zur Philosophie"
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 - 5 = 


Netiquette