Nachdenken über Technik
Die Klassiker der Technikphilosophie
Hubig / Huning / Ropohl (Hg)
2000, 415 S, Kt, (edition sigma)
Bestell-Nr. 142660

19,90 EUR

Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts hat sich die Technikphilosophie als eigenes Fach etabliert. Sie reflektiert Voraussetzungen, Leistungen und Probleme technischer Welterschließung und Weltgestaltung. Über die philosophische Reflexion hinaus erhielt die einschlägige Diskussion auch wesentliche Impulse aus den Wirtschafts-, Sozial- und Ingenieurwissenschaften sowie aus der Technikgeschichte.Ein VDI-Ausschuß namhafter Technikphilosophen hat in einem mehrjährigen Kooperationsprozeß die Ansätze von rund 100 Wortführern jener Diskussion - den "Klassikern" - erarbeitet und die Resultate in übersichtlicher Darstellung, jeweils ergänzt um eine kritische Würdigung, in diesem Band versammelt. Die Einzeldarstellungen der wichtigsten Werke aus der kompletten Geschichte der Disziplin werden durch eine historische und eine systematische Einleitung abgerundet. Das Buch bietet einen repräsentativen Überblick über den Diskussionsstand; es ist als historisch fundierte Einführung in die Technikphilosophie und als Nachschlagewerk konzipiert, das verläßliche Informationen über die prominentesten Denker dieser Disziplin und ihre wichtigsten Publikationen liefert. Es versammelt Beiträge von Gerhard Banse, Hans Heinz Holz, Christoph Hubig, Alois Huning, Wolfgang König, Klaus Kornwachs, Ernst Oldemeyer, Hans Poser, Friedrich Rapp und Günter Ropohl
 

Bestellen
Blick ins Buch


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 x 4 = 


Netiquette