Mãyã, Purusa und Siva
Die dualistische Tradition des Sivaismus nach AKtorasivãcãryas Tattvaprakãsavritti
Gengnagel, Jörg
1996, 186 S, Kt, (Harrassowitz)
Bestell-Nr. 143575

49,00 EUR

Der "Tattvaprak a" des König Bhoja (ca. 11. Jhdt.) bietet eine Ein-führung in die Ontologie des dualistischen Ivaismus. Wirkungsge-schichtlich bedeutsam wurde der Text durch die systematisierende Auslegung in Aghora ivas "Tattvaprak avrtti" (Mitte 12. Jhdt.). Aghora iva steht in der Tradition dualistischer Exegeten des aivaSiddhnta und hat den tamilischen aiva Siddhnta beeinflußt. Seine Auslegung des "Tattvaprak a" führt eine strikte Trennung zwischen Geist und Materie (m y ) durch. Dies bewirkt u. a. eine vom Grund-text abweichende Interpretation des tattva-Schemas und der akti-Konzeption; der gesamte Kommentar stellt in kohärenter Form Ag-hora ivas ivaitische Theologie vor. Das Werk besteht aus einer Einführung in Lehrtradition, Textüberlieferung und Forschungsstand, einer Studie der Aussagen in der "Tatt-vaprak avrtti" sowie den Übersetzungen von Bhojas des "Tatt-vapra-k a" und Aghora ivas Kommentar.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 x 2 = 


Netiquette