Ein Weg zu Gott für Freidenker
Stein, Ekkehart
2003, 160 S, Kt, (Hohmann)
Bestell-Nr. 143880

21,00 EUR

Themenstellung: Ausgangspunkt ist die Frage nach der ersten Ursache des Seins. Bei der Suche nach einer Antwort werden die relevanten Erkenntnisse der Naturwissenschaften und der Psychologie, der Philosophie und der Theologie verarbeitet. Auf dieser Wissensbasis wird herausgearbeitet, was Gott grundlegend von uns Menschen unterscheidet. Bei der Klärung unseres Verhältnisses zu Gott wird die Immanenz der Transzendenz aufgedeckt: Gott ist keine Person, sondern fundiert alle Personen, indem er unser Sein aufeinander bezieht, und wirkt durch uns. Deshalb braucht er uns Menschen, um sich zu verwirklichen. Nur wenn wir uns von den Vorstellungen lösen, die durch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen geprägt sind, und uns umstellen auf unser völlig andersartiges Verhältnis zu Gott, können wir unsere Beziehung zu ihm intensivieren.
 
Ekkehart Stein, geboren 1932 in Breslau. Abitur in Erfurt. Ordinarius für Öffentliches Recht 1965 in Kiel, seit 1968 in Konstanz. Daneben intensive Befassung mit philosophischen, theologischen und atomphysikalischen Fragen. Veröffentlichungen u. a. über Elementarteilchenmodelle, Gravitation, das Relativitätsproblem, "Gott braucht Menschen" und "Physisches und psychisches Sein".
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 x 5 = 


Netiquette