Reflexion und Verzweiflung
Ein Beitrag zu einer Phänomenologie der Moderne
Gleixner, Wolfgang H
2003, 148 S, Kt, (Hohmann)
Bestell-Nr. 143881

19,00 EUR

Themenstellung: Die Phänomenologie ist in Wahrheit die Selbst-Vergewisserung der Moderne. Wortwörtlich: Selbst-Vergewisserung. Das ist mehr denn je notwendig. Wir stehen mitten in der 'unübersichtlichen Lage' eines geistesgeschichtlichen Paradigmenwechsel. Die Phänomenologie 'denkt' keine philosophische Theorie der historisch-objektiven Moderne. Das phänomenologische Schauen, Einleben, Hineinversetzen ist ein wesentliches Schauen, Einleben und Hineinversetzen in das Selbst-Bewusstsein der Moderne; dieses Selbst-Bewusstsein ist das Bewusstsein, das sich 'mir selbst' in der Form 'meiner' äußersten und strengsten Reflexion ,zeigt'.
 
Der Autor: Dr. Wolfgang Gleixner; Studium der Sozialwissenschaften, Philosophie und Theologie in Bonn und St. Augustin. Veröffentlichungen zu Edmund Husserl ,Wissenschaftstheorie' und zur phänomenologischen Grundlagentheorie.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 + 1 = 


Netiquette