Dimensionen Praktizierender Philosophie
Lebenskunst, Philosophische Praxis, Angewandte Ethik
Friesen / Berr (Hg)
2003, 126 S, Kt, (Hohmann)
Bestell-Nr. 143893

14,00 EUR

Themenstellung: Praktizierende Philosophie wird von den Herausgebern dieses Bandes als Bemühung verstanden, Theorie (Reflexion, Denken) und Praxis (eigenes Handeln) im Vollzug einer sich selbst moralisch gestaltenden und ästhetische Formen gebenden Existenz zur weitgehenden Deckung zu bringen.Dem Bereich der Praktizierenden Philosophie lassen sich spezielle Philosophieformen zuordnen. Die Selbstformung des Individuums verweist auf den Bereich der "Lebenskunst". Der kooperative Dialog zwischen einem sich selbst konstituierenden Subjekt und einem nach Wegen solcher Selbstformung suchenden Subjekt kann stattfinden in der Institution der "Philosophischen Praxis". Die Arbeit an den Verhältnissen in besonderen Lebensbereichen ist theoretisch wie praktisch angewiesen auf die Dimension der "Angewandten Ethik".Für dieses Buch konnten die Herausgeber Autoren gewinnen, die sich aus ihrem jeweiligen Arbeitsgebiet heraus zu einem der genannten drei Bereiche äußern, um dem Leser eine kompetente Hilfe zum besseren Verständnis der Praktizierenden Philosophie zu geben.Beiträge von: Hans Friesen, Karsten Berr, Einleitung / Klaus Kornwachs, Philosophie als Heilung / Hans Friesen, Neurose und Lebenskunst / Christina Schües, Urteilskraft und politische Ethik / Eckart Ruschmann, Philosophie und Beratung / Karsten Berr, Philosophische Praxis und die Idee des guten Lebens / Urs Thurnherr, Ethik und Naturwissenschaften im Gespräch / Martin W. Schnell, Medizinische Ethik im Zeichen einer Andersheit / Burckhard Biella, Qualitätssicherung durch Normung als ethisches Problem
 
Die Herausgeber:PD Dr. phil. habil. Hans Friesen, Studium der Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Ruhr-Universität in Bochum, Magister 1986, Promotion 1990-1991. 2000-2001 Habilitation an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und der Universität Potsdam, Mai 2001 Erteilung der Lehrbefugnis in Potsdam, Februar 2002 Ernennung zum Privatdozenten an der BTU Cottbus. Im SS 03 Lehrbeauftragter für Philosophie an der Hochschule Vechta. Veröffentlichungen: Spannungsfelder der Diskurse. Philosophie nach 1945 in Deutschland und Frankreich, 1987; Die philosophische Ästhetik der postmodernen Kunst, 1995; Architektur im Zwischenreich von Kunst und Alltag (Mitherausgeber), 1997; Philosophische Dimensionen des Problems der Virtualität in einer globalen Mediengesellschaft (Mitautor), 2001; Angewandte Ethik im Spannungsfeld von Begründung und Anwendung (Mitherausgeber), im Erscheinen; Der Status von Ästhetik, Kunst und Architektur im 20. Jahrhundert. Ansätze einer philosophisch orientierten Kunst- und Architekturtheorie, im Erscheinen; Gegensätze. Untersuchungen zur Methode und zum Inhalt zeitgenössischen Gegensatzdenkens (Mitautor), im Erscheinen; zahlreiche Aufsätze zur Kunstgeschichte, Architekturtheorie, zur philosophischen Ästhetik, Ethik und zur Philosophie der Kultur der Moderne.Karsten Berr, M.A., Studium der Philosophie und Soziologie in Hagen, 2000 M.A. mit einer Magisterarbeit über Hegels Bestimmung der Landschaftsmalerei in den Berliner Ästhetikvorlesungen; derzeit Doktorand am Institut für Philosophie in Hagen, Forschungsschwerpunkt "Ästhetik des deutschen Idealismus" (Prof. Annemarie Gethmann-Siefert). Veröffentlichungen u.a.: Philosophische Dimensionen des Problems der Virtualität in einer globalen Mediengesellschaft, zusammen mit Hans Friesen et al., Oldenburg 2001; Gartenkunst - Bedeutsame Epochen im Spiegel kulturellen Wandels. Eine Serie in zwölf Teilen, in: Der Gartenbau, Solothurn in der Schweiz (Herbst 2000 - Frühjahr 2002); Angewandte Ethik im Spannungsfeld von Begründung und Anwendung, hrsg. mit Hans Friesen, Frankfurt am Main 2003 (in Vorb.); Mitwirkung an: Philosophie der Kunst oder Aesthetik. Nach Hegel. Im Sommer 1826. Mitgeschrieben von Hermann von Kehler. Hrsg. von Annemarie Gethmann-Siefert und Bernadette Collenberg-Plotnikov unter Mitarbeit von Francesca Iannelli und Karsten Berr, München 2003 (in Vorb.).
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 + 3 = 


Netiquette