Engel
in der Literatur-, Philosophie- und Kulturgeschichte
Röttgers / Schmitz-Emans (Hg)
2004, 168 S, 4 Abb, Kt, (Hohmann)
Bestell-Nr. 143894

26,00 EUR

Engel sind allgegenwärtig in der Alltagswelt: in der Popkultur, in der Sphäre von Kommerz und Reklame. Aber auch Schriftsteller, Philosophen und bildende Künstler der Gegenwart arbeiten mit diesem Motiv und seinen Konnotationen. Es gibt verschiedenste Engelstypen. Trotz intensiver scholastischer Bemühungen entziehen sie sich wohl der endgültigen Klassifikation. Entsprechende Rätsel gibt das Interesse an ihren Funktionen und ihrer Physiologie auf. Befragt man das kulturelle Gedächtnis Europas, so lassen sich bestimmte Engels-Typen auch in ihren historisch wechselnden Gewändern wiedererkennen: Informationsübermittler, Schutzengel, Schreiberengel, Engel des Erinnerns und des Vergessens. Ihre Spuren sind von alttestamentarischer Zeit bis in die Gegenwart verfolgbar. Im vorliegenden Band werden verschiedene dieser Spuren in der Philosophie, der Literatur, der bildenden Kunst aufgenommen.
 
Kurt Röttgers, Professor für Philosophie, insbesondere Praktische Philosophie an der FernUniversität in Hagen seit 1984; Mitherausgeber des "Historischen Wörterbuchs der Philosophie" seit 1973; Hauptarbeitsgebiete: Philosophische Begriffsgeschichte, Sozialphilosophie, Geschichtsphilosophie. Monika Schmitz-Emans, Professorin für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum seit 1995. Hauptarbeitsgebiete: Poetische Sprachreflexion, Text-Bild-Beziehungen, Literatur der Romantik, Literatur des 20. Jahrhunderts.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 x 3 = 


Netiquette