Geltung und Begründung
Perspektiven der Philosophie Werner Flachs
Göller / Krijnen (Hg)
2007, 140 S, Kt, (K&N)
Bestell-Nr. 143998

24,80 EUR

Werner Flach (1930) ist einer der wenigen Philosophen der Gegenwart, der eine systematische Philosophie mit ebenso weitreichenden wie tragfähigen Implikationen entwickelt hat. Flach deutet und verarbeitet dabei die kontinentale, vor allem die deutsche Philosophie in produktiver Weise. Entsprechend der doppelten Ausrichtung diskutieren die Autoren dieses Bandes Flachs Ansatz in seinen systematischen und problemgeschichtlichen Dimensionen. Flach reagiert in einem abschließenden Beitrag, der zugleich prägnant seine Position darlegt, auf die jeweiligen Ausführungen. Eine vollständige Bibliographie seiner bisherigen Arbeiten rundet den Band ab.
 
Inhalt - Reinhold Aschenberg: Erkenntnis der Erkenntnis. Inwiefern und in welchem Sinn ist Flachs Erkenntnislehre Transzendentalphilosophie? - Geert Edel: Das hyletische Moment der Erkenntnis und das Problem der Geltungskontingenz - Thomas Göller: Aspekte der Ethikbegründung Flachs - Christian Krijnen: Der geltungsreflexive Bildungsgang. Kritische Bemerkungen zu Werner Flachs Systemkonzeption - Peter Michael Lippitz: Wie viel Spekulation hat die Letztbegründung der Erkenntnis nötig? Zu den Begründungsansätzen von Werner Flach und Kurt Walter Zeidler - Wolfgang K. Schulz: Zum Verhältnis von Gültigkeit und Geltung in der Erkenntnislehre von Werner Flach - Kurt-Walter Zeidler: Geltung und Genese. Zum Problem der Dialektik Thematik, Methodik und Systematik der Philosophie - Werner Flach: Thematik, Methodik und Systematik der Philosophie - Christian Krijnen/Thomas Göller: Schriftenverzeichnis von Werner Flach. Prof. Dr. Thomas Göller lehrt Philosophie an den Universitäten Karlsruhe und Kassel. Prof. (UD) Dr. Christian Krijnen lehrt Philosophie an der Vrije Universiteit Amsterdam. Von beiden Herausgebern sind bei K&N mehrere Bücher erschienen.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 x 4 = 


Netiquette