Von Geburts wegen
Unterwegs zu einer philosophischen Natologie
Boelderl, Artur R.
2007, 236 S, Kt, (K&N)
Bestell-Nr. 144023

36,00 EUR

Die Spurensuche nach Bedachtnamen auf die Geburt(lichkeit) des Menschen in Geschichte und Gegenwart der Philosophie läßt Konturen einer philosophischen ,Natologie‘ erkennen, deren konsequente Verfolgung in die sozialontologische Erkenntnis zu münden verspricht: Die Gemeinschaft der Geburt ist die Geburt der Gemeinschaft. Die politischen wie ethischen Implikationen einer derartigen Erweiterung des philosophischen Denkens von der (individualistischen) bloßen Einübung ins Sterben um die Anerkennung des Geborenseins-in-Gemeinschaft zum umfassenden Leben-Lernen sind kaum abzuschätzen.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 - 3 = 


Netiquette