Verweile doch!
Präsenz und Sprache in Faust- und Don-Juan-Dichtungen bei Goethe, Grabbe, Lenau und Kierkegaard
Kolberg, Sonja
2007, 232 S, Kt, (Aisthesis)
Bestell-Nr. 144621

34,00 EUR

Über die Erfahrung absoluter Präsenz lässt sich nicht sprechen. Sie lässt sich aber sprechend herstellen. Das ist die Hauptthese dieses Buches, deren theoretische und poetische Implikationen die Autorin anhand von fünf prominenten Faust- und Don Juan-Bearbeitungen des 19. Jahrhunderts untersucht: Goethes Faust, Grabbes Don Juan und Faust, Lenaus Faust und Don Juan sowie Kierkegaards Entweder - Oder. In textnaher Lektüre werden die sprachlichen Präsenzeffekte analysiert, die von den Texten als Erfahrung der sprechenden oder schreibenden Figur vorgeführt werden. Die vorliegende Abhandlung eröffnet damit eine neue Perspektive auf das Augenblicksmotiv, das mit Goethe Eingang in den Faust-Stoff gefunden hat und welches auch für die Fabel des donjuanesken Verführers konstitutiv ist.
 
Ihr besonderes Profil gewinnt die Augenblicks- als Sprachproblematik in dieser Studie auch durch ihre kulturgeschichtliche Kontextualisierung. Der Augenblick wird nämlich lesbar gemacht als Produkt der Säkularisierung, wobei seine Doppelseite zu Tage tritt: Er erscheint einerseits als eine entsakralisierte Variante mystisch-christlicher Augenblickserfahrung, andererseits als Figur von Resakralisierungsversuchen der Welt. Ein ausführliches Einführungskapitel trägt dem mystisch-christlichen Erbe des modernen Augenblicks Rechnung. Ausgehend von der mystischen Literatur des Mittelalters über Rousseau, Goethe, Pater, Hofmannsthal und Joyce bis hin zu Benn wird hier zudem die prägnante Aufwertung der Sprache in der Motivgeschichte des Augenblicks nachgezeichnet. Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung 2. Aspekte der literarischen Augenblickstradition 2.1 Sakraler vs. säkularer Augenblick Der Augenblick bei Augustinus und in der christlichen Mystik Jean-Jacques Rousseau: Les Rêveries du promeneur solitaire 2.2 Visueller vs. visionärer Augenblick Visueller und visionärer Augenblick in Goethes 'An Schwager Kronos' Der visuelle Augenblick als 'specular moment': Goethes Sesenheimer Gedichte Äusseres und inneres Sehen in der Romantik 2.3 Symbolischer vs. sensualistischer Augenblick Kunst als Nachleben der Religion Die 'guten Augenblicke' des Lord Chandos Walter Paters 'exquisite pauses in time' Moderner und postmoderner Augenblick 2.4 Epiphanie der Dingwelt vs. Epiphanie der Sprachwelt Epiphanie der Dingwelt und Epiphanie der Sprachwelt bei James Joyce Exkurs: Die 'Bird-Girl-Epiphany' als Beispiel einer Epiphanie von Sprachwelt Präsenzeffekte poetologischer Lyrik: Gottfried Benns 'Ein Wort' 3. Sprache und Präsenzerfahrung in Goethes Faust 3.1 Die Wette um den verweilenden Augenblick 'Verweile doch!' - Ewigkeit in der Präsenz 'du bist so schön!' - Präsenz als Genuss 'Werd’ ich zum Augenblicke sagen' - Präsenz und Sprache 3.2 Augenblicke der Dingwelt: Die Gretchentragödie Begierde als Genuss Versprachlichung als 'Lügenspiel' 3.3 Augenblicke der Sprachwelt I: Der Helena-Akt Der Reim als Nachahmung und als Vollzug Reimen als Sprachspiel Die Sinnlichkeit der Sprache Das Ohr des Zuschauers 3.4 Augenblicke der Sprachwelt II: Fausts Schlussmonolog Fausts Monolog als 'fingierte Handlung' Ästhetische Utopie und Utopie des Ästhetischen Unmittelbarkeit der poesis und Nachträglichkeit der Beschreibung Nachtrag und Nachwort: Die Frage nach dem Ausgang der Wette 4. Kontrastive Konstellationen: Grabbes Don Juan und Faust 4.1 Konfrontation als Konstitutionsprinzip Don Juan und Faust: Konfrontation zweier Texttraditionen Don Juan und Faust: Konfrontation zweier Seinsweisen 4.2 Faust und Don Juan: Der Augenblick als Wissen und als Erfahrung Faust: Augenblicke 'der Theorie nur halber' Don Juan: Das Leben im Augenblick und die Praxis des imaginativen Hedonismus 4.3 Sprachkonzept und Sprachgebrauch von Don Juan und Faust 'So wär ganze Menschheit nur Geschwätz' Don Juan: die leere Stimme Faust: Wortzaubereien 5. Der Augenblick als Figur der Resakralisierung: Faust und Don Juan von Nikolaus Lenau 5.1 Nihilismus und 'unlöschbare Sehnsucht' Faust und die gottvergessene Welt Don Juan und das Nachleben des Sakralen 5.2 Don Juan: 'Ewiger Gehalt' im Sinnlichen 5.3 Faust: Schau der Wahrheit und Marienschau 6. Die Unmittelbarkeit des Ästhetischen: Sören Kierkegaards Entweder - Oder 6.1 Methodische Überlegungen zum Umgang mit Kierkegaards Werk 'Blunt reading' vs. 'literary perception' Die Mitteilungsstruktur von Entweder - Oder 6.2 Die Unmittelbarkeit der ästhetischen Existenz Unmittelbarkeit und der Begriff des Ästhetischen Die Dialektik von Reflexion und Unmittelbarkeit 6.3 Reflexion vs. Unmittelbarkeit: Faust und Don Juan Goethes Faust als Intertext von Entweder - Oder Der faustische Zweifler, oder: Das Unglück des Dichters Don Juan oder das sprachlich nicht Darstellbare 6.4 Unmittelbarkeit in der Reflexion: Johannes der Verführer Der reflektierte Genuss 'Cordelia! Es ist doch ein herrlicher Name!' Johannes und die Frühromantik Die Instrumentalisierung der Wirklichkeit Johannes der Verführte Das Glück des Dichters 7. Fazit 8. Literaturverzeichnis 8.1 Untersuchte Texte 8.2 Forschungsliteratur und andere Texte 8.3 Lexika und Nachschlagewerke
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 + 2 = 


Netiquette