Heidegger Lesebuch
Figal, Günter (Hg)
2007, 399 S, Kt, (Klostermann)
Bestell-Nr. 144672

18,80 EUR

"Wege - nicht Werke" - das hat Heidegger der Gesamtausgabe seiner Schriften und Vorlesungen als Motto vorangestellt. Wege aber muß man selbst gehen, damit man sie kennen lernt - so auch die vielen Wege des heideggerschen Denkens. Um sich derart in der Landschaft von Heideggers Denken bewegen zu können, ist es nötig, daß man weiß, wo ein bestimmter Weg verläuft und wohin er führt. Auch sollte man mögliche Ausgangspunkte kennen. Dabei ist es nicht erforderlich, daß man mit den frühesten Texten beginnt. Ausgangspunkte in einer Landschaft sind Orte, die durch Wege miteinander verbunden sind. Deshalb geht es von Orten, die, chronologisch gesehen, nicht am Anfang oder am Ende liegen, sowohl vorwärts als auch zurück. Dieses Lesebuch will Ausgangspunkte solcher Art markieren.
 
Zusammengestellt wurden exemplarische Texte, von denen aus eine Erkundung des heideggerschen Denkens möglich ist. Das Lesebuch will zur Orientierung im Zusammenhang dieses Denkens verhelfen und dabei manche Texte, die für das Verständnis Heideggers besonders wichtig sind, leichter zugänglich machen. Die umfangreiche Einleitung des Herausgebers läßt Heideggers philosophische Entwicklung verständlich werden und stellt die Texte des Lesebuchs in ihren Zusammenhang. Eine Chronik informiert über die wichtigsten Daten in Heideggers Leben. Der Band enthält unter anderem das "Spiegel-Gespräch" von 1966 sowie eine "Erste Ausarbeitung" des Aufsatzes "Vom Ursprung des Kunstwerkes", die sich erheblich von der in Band 5 der Gesamtausgabe veröffentlichten Fassung unterscheidet.
 

Bestellen
Blick ins Buch


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 x 2 = 


Netiquette