Referenz und Realität
Rami / Wansing (Hg)
2007, 280 S, Kt, (Mentis)
Bestell-Nr. 144756

40,00 EUR

Wir sind es aus unserer alltäglichen Praxis gewöhnt, uns mittels sprachlicher Ausdrücke auf Personen, Städte, Tische etc. zu beziehen. Die Frage nach den Bedingungen, die konstitutiv sind für sprachliche Bezugnahme, steht im Fokus des vorliegenden Bandes. Er ist darüber hinaus bestrebt, einen Einblick in die gegenwärtige Beschäftigung mit sprachphilosophischen Themen im Rahmen der Analytischen Philosophie zu vermitteln. Zu den Themenschwerpunkten dieses Bandes zählen: die Semantik von Eigennamen, kanonischen Termen für Eigenschaften und Wissenszuschreibungen, das Verhältnis zwischen den semantischen Begriffen der Wahrheit und Referenz, das Verhältnis des kognitiven Begriffs der Intentionalität zum Begriff der Referenz und die Rolle der Internalismus/Externalismus - Unterscheidung in bezug auf die Sprechakttheorie.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 x 2 = 


Netiquette