Der Status des extrakorporalen Embryos
Perspektiven eines interdisziplinären Zugangs
Maio, Giovanni (Hg)
2007, 745 S, Kt, (frommann-holzboog)
Bestell-Nr. 144908

98,00 EUR

Die zunehmende Verfügbarkeit und Manipulierbarkeit des menschlichen Embryos wirft in den verschiedensten Kontexten der Medizin die Frage nach einem angemessenen Umgang damit auf. Um dies näher zu klären, hat sich das vom Bundesforschungsministerium geförderte Freiburger Verbundprojekt "Der Status des extrakorporalen Embryos" zur Aufgabe gemacht, diese Grundfrage in einer interdisziplinären Herangehensweise zu bearbeiten. Der Band trägt die wesentlichen Ergebnisse des großangelegten Projektes zusammen, stellt aus interdisziplinärer Perspektive die Frage nach dem ontologischen, moralischen und juristischen Status des extrakorporalen Embryos, diskutiert Kriterien für die normative Bedeutung dieses Status und entwickelt Regelungsvorschläge für die nationale und internationale Gesetzgebung.
 
Giovanni Maio: Seit Februar 2005 Universitätsprofessor für Bioethik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Leiter der Initiative zur Gründung eines interfakultär ausgerichteten Ethik-Zentrums der gesamten Universität; seit Dezember 2005 Geschäftsführender Direktor des Interdisziplinären Ethik-Zentrums Freiburg. Seit April 2006 Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin (zukünftig Institut für Ethik und Geschichte der Medizin).
 

Bestellen
Blick ins Buch


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 x 4 = 


Netiquette