Bilderwelten
Vom farbigen Abglanz der Natur
Elsner, Norbert (Hg)
2007, 336 S, Gb, (Wallstein)
Bestell-Nr. 144971

24,00 EUR

So alt wie die Naturforschung, ist auch ihr Bemühen, die Natur bildlich darzustellen. Bilder in den Naturwissenschaften sind allerdings stets auch Interpretationen, Schematisierungen und Idealisierungen, oft genug sogar Ideologisierungen des Gesehenen. Schließlich führt die Naturwissenschaft nur von einer Seite an die Natur heran, deshalb wird über Literatur und Philosophie sowie Malerei und Musik auch nach anderen Zugängen zu ihr gesucht.
 
Aus dem Inhalt: Albrecht Schöne: 'Am farbigen Abglanz haben wir das Leben'. J. W. Goethe 'Faust II', Vers 4679-4727 Günther Patzig: Immanuel Kant und das kategoriale Gefängnis unserer Sinne Jens Frahm: Der schöne Schein der Magnetresonanz-Tomografie des Gehirns. Bilder des Unsichtbaren als Modelle der Wirklichkeit Gerhard Wagenitz: Die Pflanze und ihr Abbild Norbert Elsner: Haeckels Bilder des Guten, Wahren, Schönen Barbara Eschenburg: Das Tier in Franz Marcs Bildern Wilhelm Holderied: In die Erde gezeichnet - Von Zeichen zu Zeichen Horst Bredekamp: Darwins Korallen und das Problem animalischer Schönheit Christoph Schlingensief: Die Bilder werden bleiben - Aber: niemand sieht alles Nike Wagner: Dem Traum entgegenschwimmen - Seelenbilder in Richard Wagners 'Tristan und Isolde'
 

Bestellen
Blick ins Buch


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 x 4 = 


Netiquette