Denken und Selbstsein
Vorlesungen über Subjektivität
Henrich, Dieter
2007, 250 S, Gb, (Suhrkamp)
Bestell-Nr. 144979

24,80 EUR

Im Selbstbewußtsein ist ein gegenläufiger Ausgriff auf Konzeptionen der Welt und andererseits auf eine Selbstinterpretation angelegt. Das Widerspiel zwischen Selbst- und Weltbeziehung greift in die Dynamik des bewußt geführten Lebens ein. Von dieser Grundlegung aus werden eine Begründung der Ethik aus dem Selbstverhältnis des Menschen und eine Übersicht über die Bedeutung der Subjektivität in den vielen Weisen des Mitseins (der Intersubjektivität) der Menschen entfaltet. Des weiteren wird eine Verständigung über Freiheit entwickelt und ein metaphysischer Rahmen skizziert, in den sich die Subjektivität des Menschen zusammen mit diesem Freiheitssinn einfügen lassen.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 x 2 = 


Netiquette