Aufbruch
Ein Weg in die Philosophie
Joisten, Karen
2007, 246 S, Kt, (Parerga)
Bestell-Nr. 145654

14,80 EUR

In diesem Buch wird der Versuch unternommen, sich auf das Abenteuer philosophischen Denkens einzulassen, das auf den Spuren des Menschen und der Philosophie unterwegs ist. Philosophierendes Denken ist keine Tätigkeit des Menschen neben zahlreichen anderen, die beliebig ersetzt werden könnte. Philosophieren kann vielmehr die menschliche Grundverfasstheit zum Vorschein bringen, die sich phänomenologisch in den Grundhaltungen des Stolperns und des Einreißens aufweisen lässt.
 
Das Stolpern geht aus der weghaften Seite des Menschen hervor. An ihm wird kenntlich, dass der Mensch angesichts der Unebenheiten und Kanten des Lebens irritiert, verwundert, erstaunt, verblüfft und voller Zweifel sein kann. Die Grundhaltung des Einreißens, die der wohnenden Seite zukommt, verweist darauf, dass er sich durch seine selbstvergessene Unversehrtheit hindurch zu spüren vermag. Ist der Mensch auf dem Weg zu sich selbst unterwegs, begibt er sich zugleich auf den Weg eines Philosophen, dessen Haltung in der Widerständigkeit seines Einstehens sichtbar wird.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 - 3 = 


Netiquette