Im brunnentiefen Grund der Dinge
Welt und Bildung bei Eugen Fink
Greiner, Antonius
2008, 312S, Kt, (Alber)
Bestell-Nr. 145717

42,00 EUR

Dieses Buch bietet eine profunde Einführung in das Werk des berühmten Freiburger Phänomenologen Eugen Fink. Gleichzeitig aber auch eine systematische Differentialanalyse wichtiger werkimmanenter Begriffe wie Welt, Bildung und Technik. Präzise und mit bewundernswerter Finesse gelingt dabei dem Autor die Gratwanderung zwischen systematischer Klarheit und lebendigem Denken. Mit besonderer Tiefenschärfe wird das Proprium der Finkschen Philosophie dargelegt: seine Kosmologie. Im Rückgriff auf die vormetaphysische Tradition und die platonische Weltstiftung zeichnet der Autor die radikal kosmologische Fundierung des Finkschen Bildungsbegriffs nach. Das Sanctissimum des Buches stellt aber ohne Zweifel die umfassende Aufarbeitung der bildungspolitischen Engagements E. Finks im Rahmen des sogenannten "Bremer Plans zur Neugestaltung des deutschen Schulwesens" dar. Auf Basis der Vorarbeit zum und der schließlichen Gestalt des Bremer Plans" wird die bildungstheoretische Konzeption E. Finks ausgearbeitet, seine Realisierungsvorschläge überprüft und der kritischen Konfrontation mit seiner eigenen Theorie unterzogen. Schwerpunkte bilden dabei das Problem der Didaktik, die Idee der Universität sowie der Begriff der Einheit von Schule, Forschung, Lehre und Bildung. Ein die Arbeit abschließendes Kapitel widmet sich dem Stellenwert der Religion im Werk Finks. Der Autor greift neben dem Eugen-Fink-Archiv, auf mündliche Mitteilungen von Fr. Susanne Fink sowie auf bisher unveröffentlichte Materialien der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn zu.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 - 3 = 


Netiquette