Andersheit, Fremdheit, Exklusion
Heiter / Kupke (Hg)
2008, 200 S, Kt, (Parodos)
Bestell-Nr. 146557

20,00 EUR

Die Beiträge in diesem Band konzentrieren sich zum einen auf grundbegriffliche und systematische Probleme. Sie fragen nach der Bedeutung des Begriffs des Anderen, v.a. in der zeitgenössischen Philosophie und Psychoanalyse, und nach der möglichen Abgrenzung dieses Begriffes von dem des Fremden. Zum anderen geht es in den Beiträgen aber auch um aktuelle sozialtheoretische Fragen, die sich am Verhältnis von Inklusion und Exklusion entzünden: Ist der Bezug auf das Andere und das Fremde notwendiger Bestandteil gesellschaftlicher Inklusions- und Exklusionsprozesse? Und wie steht es mit der (menschen)rechtlichen Legitimation solcher Prozesse? Dabei werden die Texte folgender Autoren einer Analyse und Kritik unterzog n: Edmund Husserl, Hannah Arendt, Jacques Derrida, Francois Lyotard, Gilles Deleuze, Julia Kristeva, Antonio Negri, Ernesto Laclau und Giorgio Agamben. Zusätzlich werden auch literarische Zeugnisse von Robert Walser und die Filme der Brüder Dardenne mit der Thematik konfrontiert.
 
Mit Beiträgen von David Benseler, Christoph Braun, Katja Diefenbach, Lars Distelhorst, Edda Kapsch, Ralf Krause, Elke Lachert, Sabine Rothemann, Stefanie Rosenmüller, Susanne Lüdemann und Ruth Sonderegger.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 + 5 = 


Netiquette