Grenzen des Paternalismus
Fateh-Moghadam / Sellmaier / Vossenkuhl (Hg)
2009, 359 S, Kt, (Kohlhammer)
Bestell-Nr. 146575

29,90 EUR

Dieses Buch behandelt die Frage nach den Grenzen des Paternalismus als Grundlagenproblem der Moralphilosophie und des Strafrechts. Die von den Autoren behandelten konkreten Fragestellungen der Medizin- und Bioethik zeigen, dass die Thematik des Schutzes des Menschen vor sich selbst nicht nur philosophische, sondern auch aktuelle gesellschaftspolitische Sprengkraft besitzt. Im ersten Teil werden die philosophischen Grundlagen des Paternalismusproblems analysiert. Der zweite Teil widmet sich spezifischen Problemstellungen des Paternalismus im Strafrecht, der dritte erweitert den Blick auf gesellschafts- und sozialpolitische Aspekte des Paternalismus.
 
Die Beiträge des ersten Teils zielen auf einen Perspektivenwechsel in der Paternalismusdiskussion ab, indem sie nach den Grenzen eines "liberalen Paternalismus" fragen, der vorgibt, sich an der Autonomie des Einzelnen zu orientieren. Im zweiten Teil werden die philosophischen Grundlagen des Paternalismusproblems analysiert.
Der dritte Teil widmet sich spezifischen Problemen des Paternalismus im Strafrecht, während der vierte den Blick auf gesellschaftstheoretische und sozialpolitische Aspekte erweitert.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 + 5 = 


Netiquette