Das Böse heute
Formen und Funktionen
Faulstich, Werner (Hg)
2008, 280 S, Kt, (Fink)
Bestell-Nr. 146772

39,90 EUR

Was ist das Böse? Kann man im 21. Jahrhundert überhaupt noch vom dem Bösen sprechen? Und welche Formen und Funktionen verbinden wir heute mit dem Bösen? Ausgehend vom derzeitigen Stand der Forschung werden in 22 Beiträgen unterschiedliche Antworten aus verschiedenen disziplinären Perspektiven gegeben. Am Anfang stehen Theologie, Religionswissenschaft und Philosophie mit ganz neuen Fragestellungen etwa zum Verhältnis des Bösen zum Guten oder zur Problematik der Geschlechterdifferenz.
 
Literaturwissenschaft, Musikwissenschaft und Kunstwissenschaft verorten neue Formen des Bösen in unterschiedlichen Segmenten der heutigen Kultur, in der Kinder- und Jugendliteratur so gut wie in der modernen Musik, der musikalischen Jugendkultur oder der Alltagskultur in den digitalen Netzen. Wissenschaften wie Kriminologie, Geschichtswissenschaft, Kinder und Jugendpsychiatrie, Tourismuswissenschaft und Sozialpädagogik entfalten eine Vielzahl weiterer Dimensionen des Bösen auf den unterschiedlichsten Feldern des sozialen Teilsystems: auf dem Markt des Verbrechens, an bestimmten Orten des Grauens, im Image von Altern, Sterben und Tod oder an bestimmten Personen und politischen Gruppen unter den Mächtigen dieser Welt. Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft und Cultural Studies schließlich widmen sich dem Bösen speziell in den modernen Massenmedien - im Horrorfilm, im Computerspiel, grundsätzlich in den »bösen Medien«, aber auch mit dem kritischen Blick auf Reiz und Sinn des Bösen, seine populären Erzählformen und seine gesellschaftliche Notwendigkeit. Der Band zeigt, dass das Problem des Bösen fast alle wissenschaftlichen Disziplinen beschäftigt und nur in einer transdisziplinären Perspektive ernsthaft reflektiert werden kann.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 x 3 = 


Netiquette