Die Kunst, Bücher zu lesen
Nebst Bemerkungen über Schriften und Schriftsteller
Bergk, J(ohann) A(dam)
1799, 416 S, Ppd, (Hempel)
Bestell-Nr. 147000

320,00 EUR

EA. Goedeke IV/2,276,35; Borst 832; Kippenberg I,3204. Der Publizist und Kantianer Johann Adam Bergk (1759 - 1834) lebte als Privatgelehrter zu Leipzig und veröffentlichte teils unter seinem Namen, teils unter dem Namen Hainichen und Jul. Frey eine große Zahl gegenwärtig vergessener populär-philosophischer Schriften, die sich auf die Kant'sche Philosophie, auf Psychologie, Rechts- und Religionsphilosophie beziehen (ADB). - U.a. mit folgenden Abteilungen: Über Bücher und Schriftsteller: Was haben Romane für einen Zweck?; Wie muß man schlechte Romane lesen, und welchen Nutzen hat die Lektüre derselben?; Über Ritter- und Geisterromane; Über empfindelnde und mystische Romane; Über lascive Romane; Bemerkungen über einige Romanenschriftsteller; Auf welche Weise und in welcher Ordnung muß man Kants Schriften studieren?; Wie muß man wissenschaftliche Werke in der Theologie, Jurisprudenz, Arzneiwissenschaft u.s.w. lesen?; Über das lesende Publikum. Pappband d. Zt, Rückensch., insgesamt schönes, festes Ex.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 - 3 = 


Netiquette