Sorge und Begehren
Zur Konzeption der Seinsfrage in Sein und Zeit
Oberdieck, Jannis
2009, 500 S, Kt, (Parodos)
Bestell-Nr. 147187

30,00 EUR

Jannis Oberdieck legt eine umfassende Interpretation von Heideggers Sein und Zeit vor, mit der grundlegenden These, dass sich die nie publizierte zweite Hälfte von Sein und Zeit aus Heideggers inzwischen zugänglichen Vorlesungen und unveröffentlichten Manuskripten heraus rekonstruieren lässt. Er sucht aufzuzeigen, dass Sein und Zeit in erster Linie als Fortführung einer spezifischen Aristoteles-Interpretation verstanden werden muss, die Heidegger ihren Grundzügen nach von Hegel her aufgriff und mittels Zuspitzung auf die Thematik der Zeit in erster Linie für eine Kritik an und Radikalisierung von Hegel nutzte. Besonders herausgestellt wird, inwiefern Heidegger Hegel bescheinigen konnte, "die in der antiken Philosophie angelegte Aufgabe zur wirklichen Vollendung gebracht" zu haben, so dass zentral die Auseinandersetzung mit ihm unumgänglich sei.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 + 2 = 


Netiquette