Von der Utopie zur Wirklichkeit
Die Europaidee des abbé de Saint-Pierre und ihre Rezeption durch Jean-Jacques Rousseau
Witschel, Laura
2009, 86 S, Kt, (Tectum)
Bestell-Nr. 147277

19,90 EUR

Die Autorin untersucht eines der interessantesten intertextuellen Verhältnisse im politischen Denken des 18. Jahrhunderts, den Projet pour rendre la paix perpétuelle en Europe (1712-1717) des abbé de Saint-Pierre (1658-1743) und dessen produktive Aneignung durch Rousseau in seinem Extrait du Projet de l'abbé de Saint-Pierre (1761) sowie in seinem posthum erschienen Jugement sur le projet de Paix perpétuelle. Was von Rousseau zunächst nur als knappe Zusammenfassung des Werks Saint-Pierres gedacht war, wuchs sich dann, ohne daß Rousseau dies im einzelnen nachwies, zu einer Kritik aus, die symptomatisch erscheint für den epistemologischen Umschlag zwischen der klassischen Aufklärung und deren Krise ab Mitte des 18. Jahrhunderts, wobei Rousseau der Autor war, der diese Krise in seinem Gesamtwerk am wirksamsten in Szene gesetzt beziehungsweise heraufbeschworen hat. Dieses Buch ist zugleich ein hervorragendes Beispiel konkreter Analyse historisch-dialektischer Denkbewegung.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 - 3 = 


Netiquette