Der Monadenbegriff zwischen Spätrenaissance und Aufklärung
Neumann, Hanns (Hg)
2009, 433 S, Gb, (Gruyter)
Bestell-Nr. 148175

119,95 EUR

Die Herkunft des Monadenbegriffs aus pythagoreischen, hermetischen und neuplatonischen Kontexten wird von der Renaissance bis in die Aufklärung immer wieder von Neuem und in diversen Debattenzusammenhängen reflektiert. Dabei erfährt das Konzept vielfältige Modifikationen und Umdeutungen. Um diese Zusammenhänge und die diversen Implikationen – metaphysische, universalwissenschaftliche, theologische als auch mathematische, physikalische und lebenswissenschaftliche – geht es im vorliegenden Band.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 + 4 = 


Netiquette