Europa und seine Anderen
Emmanuel Lévinas - Edith Stein - Józef Tischner
Gerl-Falkovitz / Kaufmann / Sepp (Hg)
2010, 414 S, Kt, (w.e.b.)
Bestell-Nr. 149447

49,80 EUR

Im Blick auf "Europäische Menschenbilder" ist ein Themenbereich für die philosophische Europa-Forschung grundlegend: das in sich selbst differente Fragen nach dem Anderen (ethnisch, religiös, philosophisch, politisch) im Licht europäischer Vordenker des 20. Jahrhunderts. Drei von ihnen - Edith Stein, Emmanuel Levinas und Józef Tischner - weisen Biographien auf, in denen sich das vergangene Jahrhundert spiegelt und bricht; sie wurden ihr Leben lang mit dem "Anderssein" in Europa konfrontiert und stellten den Anderen ins Zentrum ihres Denkens. Erstmalig wird das sozialtheoretische Konzept dieser drei Denker vergleichend und integral betrachtet. Ihre Entwürfe werden als eine besondere Form der Selbstvergewisserung des europäischen Geistes in den Zeiten seines Niedergangs und Wiederaufstiegs analysiert.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 + 4 = 


Netiquette