Ist das Gehirn der Geist?
Grundfragen der Neurophilosophie
Tretter / Grünhut
2010, 260 S, Kt, (Hogrefe)
Bestell-Nr. 149664

24,95 EUR

Die Hirnforschung, genauer gesagt die Neurobiologie, hat in den letzten Jahren die Behauptung aufgestellt, dass der Geist nichts anderes sei als das Gehirn. Medial sehr wirksam, werden Resultate aus dem Gebiet der Hirnforschung referiert, die zeigen sollen, dass der Mensch und sein Verhalten letztlich nur durch sein Gehirn bestimmt seien und Begriffe wie der »Geist«, das »Bewusstsein«, das »Ich« und der »freie Wille« nur Fehlkonstrukte unserer Kultur seien. Felix Tretter und Christine Grünhut zeigen in ihrem Buch auf, dass die häufige Nichtbeachtung technisch-methodologischer Probleme der Hirnforschung, die Überinterpretation der experimentellen Befunde sowie die mangelnde Beachtung von Erkenntnissen der Psychologie dazu führen, dass unser Menschenbild durch den Reduktionismus massiv beeinflusst wird.

Sie verdeutlichen mit ihrem Ansatz der »Neurophilosophie« die Notwendigkeit einer interdisziplinären philosophischen Reflexion der Hirnforschung, bei der gleichermaßen Erkenntnisse der Philosophie, Psychologie, Neurobiologie und Systemtheorie berücksichtigt werden. Das Buch liefert damit einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Geist-Gehirn-Debatte.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 x 4 = 


Netiquette