Religionsphilosophie
Wendel, Saskia
2010, 123 S, Kt, (Reclam)
Bestell-Nr. 150461

9,90 EUR

Religion als Muster zur Sinndeutung lässt sich als ein kulturelles Phänomen verstehen. Sie stellt dann jedoch nur noch ein Sinndeutungsmuster neben anderen dar. Doch was ist das spezifisch Religiöse von kulturellen Systemen und Praktiken mit dem Namen "Religion"? Wie lassen sich religiöse von nichtreligiösen Phänomenen abgrenzen?
 
Inhaltsverzeichnis:
Was ist Religion?
Religion: Sinndeutungssystem und kulturelle Praxis
Unterschiedliche Religionsbegriffe: substanziell, funktional, struktural
Das Problem eines universalen Religionsbegriffs
Vom Begriff der Religion zum Begriff der Religiosität
Religiosität: die Wurzel der Religionen
Religiosität als im Selbstbewusstsein aufkommendes Gefühl der Verdanktheit

Wodurch bestimmen sich Religiosität und Religion?
Die Transzendenz und das absolut Andere
Unendliches und Unbedingtes

Ist Religion vernünftig?
Die Kritik der Offenbarung und die Unterscheidung von Vernunft- und Offenbarungsreligion
Religiosität - Gewissheit oder Glaube?
Glauben und Wissen
Die Rechtfertigung religiöser Überzeugungen
Die öffentliche Relevanz religiöser Überzeugungen

Anmerkungen
Kommentierte Bibliografie
Schlüsselbegriffe
Zeittafel
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 x 1 = 


Netiquette