Das imaginäre Element und die menschliche Schöpfung
Castoriadis, Cornelius
2010, 374 S, Kt, (Edition AV)
Bestell-Nr. 150497

17,00 EUR

„Die Welt - nicht nur unsere eigene - ist zerstückelt. Trotzdem zerfällt sie nicht in Stücke. Dies zu reflektieren, scheint mir eine der Hauptaufgaben der heutigen Philosophie zu sein.”
Cornelius Castoriadis

Texte
Das Imaginäre: die Schöpfung im gesellschaftlich- geschichtlichen Bereich
Die Entdeckung der Imagination
Institution der Gesellschaft und Religion
Die Logik der Magmen und die Frage der Autonomie
Ontologische Tragweite der Wissenschaftsgeschichte
Individuum, Gesellschaft, Rationalität, Geschichte
Zeit und Schöpfung
Physis, Schöpfung, Autonomie
Komplexität, Magmen, Geschichte
Imagination, Imaginäres, Reflexion
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 + 4 = 


Netiquette