Leben und Meinungen berühmter Philosophen
Buch I-X
Diogenes Laertius
1967, 2.A., 409 S, Kt, (Meiner)
Bestell-Nr. 151166

17,00 EUR

Die ca. 220 n. Chr. verfaßten Bücher von Diogenes Laertios über "Leben und Meinungen berühmter Philosophen" stellen die umfassendste aus dem Altertum erhaltene Geschichte der antiken Philosophie von den Vorsokratikern bis zu Epikur in literarischer Form dar. Die Lebensbeschreibungen der insgesamt 82 Philosophen enthalten Informationen über Herkunft, Leben, Persönlichkeit, überlieferte Werke, Briefe, Testament und Todesumstände und werden ergänzt durch Anekdoten und Zitate. Sie bieten einen guten Überblick nicht nur über die einzelnen philosophischen Schulen, sondern auch über die Zusammenhänge, die zwischen ihnenbestanden. Diogenes kann als "Kronzeuge" der altgriechischen Philosophie gelten, stellt er doch zahlreiche Autoren vor, von denen keine eigenen Texte erhalten sind, und beschreibt deren Wirkung auf die Entwicklung des antiken Denkens. Um eine reine Philosophiegeschichte im streng akademischen Sinne handelt es sich dabei allerdings nicht, vielmehr um eine Mischung von zuverlässiger Sachinformation, Stilisierung und reiner Fiktion. Diogenes Laertios, auch als philosophische Klatschbase und Archivar der Antike bezeichnet, war zudem einer der ersten, der sich mit den komischen Seiten der antiken Denker beschäftigte. So zählt sein Werk zu den amüsantesten Texten aus jener Zeit. Es gilt bis heute als unverzichtbare Quelle. Tadelloses Ex.
 
Philosophische Bibliothek Bd. 53/54. Einbändige Ausgabe. Aus dem Griechischen übersetzt von Otto Apelt. Unter Mitarbeit von Hans Günter Zekl neu herausgegeben sowie mit Vorwort, Einleitung und neuen Anmerkungen zu Text und Übersetzung versehen von Klaus Reich.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 x 2 = 


Netiquette