Im Anfang war der Logos
Studien zur Rezeptionsgeschichte des Johannesprologs von Antike bis Gegenwart
Enders / Kühn
2011, 352 S, Gb, (Herder)
Bestell-Nr. 151409

49,00 EUR

Der Johannesprolog hat die Geschichte des Abendlandes geprägt, von der Antike bis zur Gegenwart. Der Band untersucht diesen Einfluss bei jeweils namhaften Vertretern ihrer Zeit: aus der Antike Origenes, Augustinus, aus dem Mittelalter Scotus Eriugena, Thomas von Aquin, Meister Eckhart, aus dem Deutschen Idealismus Hegel, Fichte, Schelling, und zieht die Linie bis hin zu Vertretern der Phänomenologie. Deutlich wird, in welchem Ausmaß die Geistesgeschichte durch den Johannesprolog theologisch und philosophisch inspiriert wurde.
 
Markus Enders, Prof. Dr., Ordinarius für Christliche Religionsphilosophie an der Universität Freiburg.
Rolf Kühn, Dr. phil., Privatdozent für Philosophie der Universität Wien.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 + 1 = 


Netiquette