Philosophie und Anthroposophie
Die philosophische Weltanschauung Rudolf Steiners - Grundlegung und Kritik
Traub, Hartmut
2011, 1000 S, Kt, (Kohlhammer)
Bestell-Nr. 209236

79,00 EUR

In den hundert Jahren seit der Entstehung der anthroposophischen Bewegung ist der wissenschaftstheoretische Anspruch der Philosophie Rudolf Steiners nicht kritisch in seinen ideengeschichtlichen und biographischen Grundlagen und Einflüssen erforscht worden. Die bisherige Rezeption seiner philosophischen Schriften erstreckt sich weitgehend in die Extreme einer unkritischen Apologetik einerseits und einer oberflächlichen Polemik andererseits. Unter Verzicht auf ihre einengende anthroposophische Reinterpretation werden im vorliegenden Band erstmalig die frühen Grundlagentexte der philosophischen Weltanschauung Rudolf Steiners in ihrer ganzen thematischen Breite text- und kontextkritisch analysiert. Aus der Untersuchung lässt sich schlüssig der Ursprung der Anthroposophie aus dem Geist der europäischen Philosophie nachweisen. Das sich dabei entfaltende Steiner-Bild zeigt neben dem wissenden auch den suchenden und selbstkritischen Denker Rudolf Steiner.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 x 2 = 


Netiquette