Die Krisis des europäischen Menschentums und die Philosophie
Mit einer Einführung von Bernhard Waldenfels
Husserl, Edmund
2012, 78 S, Kt, (CEP)
Bestell-Nr. 231927

9,90 EUR

Husserl geht es auch in diesem 1935 gehaltenen Vortrag um das große Thema der Legitimation der Geisteswissenschaften gegenüber den Naturwissenschaften. Doch das zieht heute gewiss weniger Aufmerksamkeit auf sich als die emphatisch bemühte Vorstellung einer spezifisch europäischen Vernunft, deren Funktion universalistisch ist und die aus Europa kein geographisch definiertes Gebilde macht, sondern ein solches des Geistes. »Die Krise des europäischen Daseins hat nur zwei Auswege: Den Untergang Europas in der Entfremdung gegen seinen eigenen rationalen Lebenssinn, den Verfall in Geistfeindschaft und Barbarei, oder die Wiedergeburt Europas aus dem Geiste der Philosophie durch einen den Naturalismus endgültig überwindenden Heroismus der Vernunft.«
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 + 4 = 


Netiquette