Untersuchungen über die intellektuelle Anschauung von Kant bis Hegel
Tilliette, Xavier
2013, 496 S, Kt, (frommann-holzboog)
Bestell-Nr. 232011

98,00 EUR

Die Diskussion der intellektuellen Anschauung hat ihren Höhepunkt in der Zeit zwischen Kant und Hegel. Dabei verbirgt der Ausdruck »intellektuelle Anschauung« die Mehrzahl derjenigen Begriffe, die durch ihn bezeichnet werden. Es nicht gleichgültig, wer diesen Ausdruck benutzt, oft nicht einmal in welcher Phase seines Denkens er ihn verwendet. Der Interpret muss sich stets erneut fragen, was genau mit diesem Ausdruck gemeint ist. Die Uneindeutigkeit des Ausdrucks hat ihren Grund darin, dass die verhandelte Frage, nämlich die nach der Begründung jeglichen Wissens, zentral für die Philosophie ist und entsprechend kontrovers beantwortet wurde. Tilliette geht der Geschichte dieser Frage, die weder um 1800 erst gestellt noch abgehakt werden kann, am Leitfaden des Ausdrucks nach und stellt sie historisch philosophierend mit französischem Charme dar.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 + 3 = 


Netiquette