Die Philosophie der Künste
Von Plato bis Beuys
Baumeister, Thomas
2012, 463 S, 15 Illustr, Gb, (WBG)
Bestell-Nr. 232794

69,90 EUR

Wann bezeichnen wir etwas als Kunst? Lässt sich über Geschmack wirklich streiten? Ist das, was schön ist, auch gut? Auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen unternimmt Thomas Baumeister in seinem Buch einen Streifzug durch die Philosophiegeschichte mit Blick auf die Ästhetik. Dieser beginnt bei Plato, führt über zahlreiche Philosophen von Augustinus bis Adorno und endet in der Postmoderne mit Warhol und Beuys. Literatur, Film, Malerei, Architektur, Bildhauerei und Musik erfahren in Beispielen und Reflexionen alle gleichermaßen Berücksichtigung und illustrieren die Theorien der großen Denker. Der Autor lässt in seinem erzählenden, leicht verständlichen Panorama nicht nur Philosophen, sondern auch Künstler zu Wort kommen und bietet ein umfassendes, anschauliches Überblickswerk über die wichtigsten Gedanken zum Verhältnis von Philosophie und Kunst!
 
Thomas Baumeister, geb. 1943, lehrt seit 1976 an der Universität Nijmegen, Niederlande, Philosophie. Nach seinem Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Literaturwissenschaft promovierte er bei Hans-Georg Gadamer. Zahlreiche Veröffentlichungen, unter anderem zur Geschichte der Neueren Philosophie, zur Ästhetik und zur bildenden Kunst.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 - 4 = 


Netiquette